Firmengeschichte - SEPPI M. S.p.A.

SEPPI M. Firmengeschichte

Der Anfang der Mulchgeräte

1939 Max Seppi

1939

 

Max Seppi gründet die Firma SEPPI M. in St. Michael/ Eppan (Südtirol / Italien). Erst ein paar Jahre früher war er als Junge von einem einsamen Bergdorf ins Tal gekommen, auf der Suche nach einer beruflichen Ausbildung als Schmied. Mit seinem kleinen Unternehmen erreicht er endlich seinen Traum der Unabhängigkeit. Er löst verschiedene mechanische, hydraulische und elektrische Probleme, mit eigenen Ideen und kreativem Geist.

Officina vicolo con Giulian

1946

 

Nach dem 2. Weltkrieg konzentriert sich Max Seppi zunehmend auf die Herstellung von Geräten für die Landwirtschaft. Die örtlichen Obst- und Weinbauern kommen gerne zu ihm. "Die Arbeit der Bauern zu erleichtern" wurde bald zu seinem Motto.

Wein Wannen web

1958

 

Erste Kreiselmulchgeräte. Weitere Geräte aus dieser Zeit: Wannen für den Wein, Geräte zur Verarbeitung von Holz und Geräte für Weinkeller.

Luciano Seppi trattore

1970-1971

 

Luciano, der Sohn von Max Seppi, tritt in das Unternehmen ein. Er baut die ersten Schlägelmulchgeräte. Diese sind so erfolgreich, dass sie bald zum Schwerpunkt des Unternehmens werden.

Eima 1974

1974

 

Erste Teilnahme an der internationalen Messe für Landmaschinen EIMA in Bologna, Italien. Seit dem nimmt SEPPI M. mit seinen Mulchgeräten ununterbrochen an dieser Messe teil.

Vicolo Sole

1975

 

Erste Mulchgeräte werden in Deutschland eingesetzt. In den darauffolgenden Jahren beginnt der Export nach USA und Australien -- SEPPI-Mulcher von der engen Sonnengasse in St. Michael direkt nach Übersee!

Seppi m. Eppan

1979

 

Übersiedlung in den neuen Firmensitz an der Weinstraße (Eppan).

Einfacher Mulcher Sw

1980

 

Luciano Seppi entwickelt den ersten Forstrotor. Von nun an konzentriert sich SEPPI M. ausschließlich auf den Bau von Mulchgeräten.

Caldaro est

1985

 

Der Platz für die Mulcher wird zu knapp. Die Gesellschaft kauft ein neues Gelände in Kaltern, nur 3 km vom alten Sitz entfernt.

img files prototipomidipierre web 130

1987

 

SEPPI M. baut erster Prototyp des MIDIPIERRE Steinbrechers.

Caldaro porta

1995

 

Nach dem Ausbau des neuen Werks in Kaltern ist die Firma SEPPI M. bereit einzuziehen.

Capannone Caldaro

1999

 

Feier des 60. Firmenjubiläums. Zum Anlass gibt es einen neuen modernen Maschinenpark.

Exportpreis 2005

2005

 

SEPPI M. gewinnt den prestigereichen Export-Preis des Landes Südtirol, als Anerkennung für seine beträchtlichen Anstrengungen im Export. Die Mulcher wurden in mehr als 70 Länder verbreitet.

Ampliamento stabilimento

2006

 

Erweiterung des Firmengeländes in Kaltern, um die stetig wachsende Nachfrage befriedigen zu können.

Company 1971 2011

2011

 

40 Jahre seit dem ersten Schlägel-Mulcher!

History tutti 75 anni

2014

 

Die Firma SEPPI M. feiert ihr 75. Jubiläum mit einer großen Anzahl von verschiedenen Mulcher-Typen für verschiedene Einsätze. Die Produktpalette beinhaltet zur Zeit 70 verschiedene Modelle. Jedes Modell bietet viele Varianten der Ausstattung und große Auswahl an Arbeitsbreiten. Im Laufe des Jahres werden weitere Neuheiten vorgestellt...

Handwerkerzone 1
Kaltern
T 0471 963 550
F 0471 962 547